Geschichte der 4l-Trophy

Das erste Mal fand sie im Jahre 1998 statt. Damals hatten sechs französische Studenten die Idee, mit dem beliebten Studentenauto eine Rallye von Paris über Spanien nach Marrakesch und wieder zurück zu starten. Ziel war es und ist es auch heute noch, Schulmaterialien für marokkanische Kinder zu transportieren. Im Februar 2015 wird die 4L Trophy zum 18. Mal stattfinden.


Humanitärer Zweck

Die humanitäre Hilfe steht an erster Stelle dieser Rallye. Jedes Team muss mindestens 50 Kilogramm Schulmaterial und Lebensmittel nach Marokko transportieren. So kommen jedes Jahr über 60 Tonnen an Materialien für die marokkanischen Kinder zusammen. Diese werden dort von der etablierten Organisation “Enfants du Désert“ (zu Deutsch: Kinder der Wüste), die u.a. eng mit UNICEF in Kollaboration steht, entgegengenommen und an verschiedene Schulen verteilt.


Voraussetzungen und Veranstalter

Um an diesem einzigartigen Projekt teilnehmen zu können, müssen die Teilnehmer, wie schon vor 14 Jahren, mit einem fahrtüchtigen „Renault R4“ an den Start gehen Die 4L-Trophy wird heute von Desert Tours und der ESC Rennes organisiert. Sie begleiten die Teilnehmer mit Helikoptern, Krankenwagen, Ärzten und weiteren Helfern während der gesamten Rallye. Teilnehmen dürfen Studenten, die zwischen 18 und 28 Jahre alt sind.

4L Trophy 4L Trophy